Auf Bruch - Der junge Engels im Wupper-Tal

EIN JUGENDKULTUR-ROMAN   von Dirk Walbrecker

 

Koinzidenz der Ereignisse: Vor genau 200 Jahren war der junge, hoch begabte und lebensfrohe FRIEDRICH ENGELS mit elementaren Fragen konfrontiert, die weit über die üblichen Orientierungs-Probleme eines Heranwachsenden hinausgingen: Innerhalb kürzester Zeit sahen sich diverse Länder in der zivilisierten Welt dank revolutionärer technischer Erfindungen wie  die der Dampfmaschine  mit dem Phänomen „Frühindustrialisierung“ konfrontiert: Riesige Fabriken, Bergwerke und ein weit verzweigtes Eisenbahnnetz entstanden, neue Wege und Arten der Kommunikation wurden möglich ... 

 

Wie positioniere ich mich als ältester Sohn gegenüber einem ehrgeizigen Vater, der als wohlhabender Textil-Kaufmann das damals rasant prosperierende Wupper-Tal zu einem „Manchester Deutschlands“ entwickeln will und der mich als seinen Nachfolger im Kopfe hat?

Wer teilt mein Mitgefühl mit den ausgebeuteten Arbeitern, vor allem mit den als Billig-Arbeitskräfte missbrauchten Kindern?

Wer versteht, dass mich moderne Musik, Literatur und Fremdsprachen mehr faszinieren als nüchterne Firmen-Bilanzen?

Wie werde ich vielleicht selber ein engagierter Autor für Zeitungen oder gar ein erfolgreicher Dichter?

Doch dann der Schock: FRIEDRICH ENGELS darf nicht einmal das Abitur machen!

 

Drei faszinierende, ereignisreiche Jugend-Jahre, erzählt von ihm selber und ergänzt mit einer Vielzahl von Texten zu einer spannenden Zeitgeist-Collage: AUFBRUCH – DER JUNGE ENGELS IM WUPPER-TAL

 

Dirk Walbrecker: Auf Bruch

Der junge Engels im Wupper-Tal

Premium-Taschenbuchausgabe lieferbar seit dem Welttag des Buches: 23.4.2020

13,5 x 21,5 cm, br., 280 S., € 18,20

ISBN 978-3-948217-01-3

 

HIER auch als eBook erhältlich:

ISBN 978-3-948217-52-5 / € 9,99

Die wilden Sechziger – Als der Beat ins Tal kam

18,20 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Limitierte, handsignierte Geburstagsedition - Auf Bruch

 

Hardcover mit Kapitalband, in rotem Leinen gebunden, Silberprägung mit Engelswappen,

bedruckter Vorsatz mit dem Gebiet Auf Bruch, limitierte und nummerierte Auflage, jedes

Exemplar mit Grüßen des Autoren handsigniert, gewebtes rot-graues Lesebändchen mit dem Text

„Auf Bruch – Die Gedanken sind frei…“, von der Vohwinkler Bandweberei Vollmer (dem ältesten

Hersteller von Namensetiketten in Deutschland), eingehüllt in Seidenpapier mit von außen

erkenntlicher Nummerierung und scanbarem Etikett.

 

Dirk Walbrecker: Auf Bruch

Der junge Engels im Wupper-Tal

Limitierte, handsignierte, rote Leinen Geburtstags-Edition lieferbar ab 19.08.2020

14 x 22 cm, 280 Seiten

ISBN: 978-3-948217-00-6

35,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Pressestimmen zum Buch

 

Wenige Biografien schaffen es, so nah und nachvollziehbar an eine Persönlichkeit heranzukommen“

(Christine Paxmann, Eselsohr Heft 7, 2020: Esel des Monats)

 

 

Eine sehr erhellende, empfehlenswerte Lektüre.

(Funke Mediengruppe/ WAZ-Verbund 2. Mai 2020)

 

 

Ein nicht nur für Jugendliche sehr interessantes, gut recherchiertes Werk über den jungen Engels, das an eine große, prägende Persönlichkeit des Wuppertales erinnert.“

(Dipl.-Päd. und Schulleiter Fritz Eibl mit Service für Jugendkultur aus Oberösterreich)

 

 

Ein bisschen ist es wie das geheime Tagebuch eines jungen Friedrich Engels.

(Carolin Scholz, Westdeutsche Zeitung 24. April 2020)

 

 

„Auf Bruch“ präsentiert sowohl einen authentischen Einblick in die Zeit der Frühindustrialisierung als auch in die damals hochdynamischen Entwicklungen im Tal der Wupper.

(Wuppertaler Rundschau/ Rheinische Post 16. Mai 2020)

 

 

 Ein aufschlussreiches Psychogramm des jungen Engels. Das Buch ist zugleich eine lebendige Darstellung von Alltagsleben und Treiben zu Beginn des 19. Jahrhunderts im Bergischen Land. Der Gewinn für jugendliche Leserinnen und Leser geht über die Kenntnisse zu Engels weit hinaus: Es ist ein Stück Heimat-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte der Jahre des Aufbruchs nach den napoleonischen Kriegen

(Hermann Schulz, Amos Zeitung Ausgabe 2/2020)

 

 

 

Walbrecker hat eine literarische Skizze des Teenagers gezeichnet. Ergänzt werden die rund 70 Kapitel von Original-Gedichten, Kinderreimen, Liedern und Bildern. Alles in allem ergibt sich eine Art Collage aus historischen Fakten und Fiktionalem. Walbrecker erzählt frei, aber immer glaubhaft: Was er schreibt, hätte sich aufgrund von Engels Biografie genauso ereignen können.

(Bergische Blätter Juni 2020)

 

 

 

In seinem beeindruckenden und aufschlussreichen Erlebnisbericht lässt der jugendliche Engels den Leser teilhaben an seinem Leben als privilegierter Industriellensohn, der sich schon sehr früh kritisch mit den miserablen Lebensbedingungen der Arbeiter im Tal auseinandersetzte. (Claus Jung, Oberstudienrat a. D., Präsident der euréfa Juli 2020)

 

 

Unter folgendem Link finden Sie ein Interview mit Dirk Walbrecker

https://wupper-talkultur.de/media/pages/aktuell/3091932745-1597394719/aufbruch-buchautor-dirk-walbrecker.mp3

(Radio Wuppertal, "TalKultur"-Ausgabe am 14.08.2020)

 

 

Veranstaltungen mit Dirk Walbrecker

23.04.2020   virtuelle Buchvorstellung im Engelsgarten

19.08.2020   Erstpräsentation in der Buchbinderein Kurt Reinartz in Unterbarmen

19.08.2020   Lesung im Glücksbuchladen in Wuppertal Elberfeld

22.08.2020   Spaziergang im Unterbarmer Friedhof zum Grab Friedrich Engels Eltern

                     WZ-Artikel "Engels führte über die Millionenallee":

                       https://www.wz.de/nrw/wuppertal/engels-fuehrte-ueber-die-millionenallee_aid-52947079